Datensätze auswählen für Seriendruck

classic Classic list List threaded Threaded
8 messages Options
Daniel Wachter Daniel Wachter
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Datensätze auswählen für Seriendruck

Gutes Neues Jahr!

Wie führt man am besten einen Seriendruck mit einer Untermenge an
Datensätzen einer Tabelle durch? Beispiel: Ich habe eine Tabelle mit
allen Freunden eines Vereins. Einigen davon, die dem Verein nahe stehen,
will ich gelegentlich dringende Spendenaufrufe schicken. Einige will ich
zu allen Einführungsveranstaltungen einladen. Usw. Wie macht man das am
besten? Und: In Calc oder in Base?

Dankend, Daniel


--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? https://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: https://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: https://listarchives.libreoffice.org/de/users/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert
Franklin Schiftan Franklin Schiftan
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Datensätze auswählen für Seriendruck

Hallo Daniel,

am 01.01.2018 um 12:09 Uhr schrieb Daniel Wachter <[hidden email]>:

> Gutes Neues Jahr!
>
> Wie führt man am besten einen Seriendruck mit einer Untermenge an
>  Datensätzen einer Tabelle durch? Beispiel: Ich habe eine Tabelle
> mit allen Freunden eines Vereins. Einigen davon, die dem Verein
> nahe stehen, will ich gelegentlich dringende Spendenaufrufe
> schicken. Einige will ich zu allen Einführungsveranstaltungen
> einladen. Usw. Wie macht man das am besten? Und: In Calc oder in
> Base?

Da gibt's sicher mehrere Wege, die nach Rom führen ...
Für mich war es immer am einfachsten, zunächst in der
Ausgangstabelle alle jeweils gewünschten Datensätze, also in Deinem
Beispiel zunächst alle mit dem Kennzeichen 'nahestehend', zu
filtern, dann diese gefilterte Untermenge in eine andere (hier auch
immer gleich heißende) Serienbrief-Basis-Tabelle zu kopieren und
diese dann als Quelle für den Serienbrief zu verwenden.

Beim nächsten Mal werden in der Ausgangstabelle halt alle Datensätze
mit dem Kennzeichen 'Einführungsveranstaltung' gefiltert, in die
Serienbrief-Basis-Tabelle kopiert und damit dann der nächste
Serienbrief gestartet.

So kann ich mit allen möglichen Kombinationen aus Kennzeichen und
Werten aus den Datenbank-Feldern diese einfach vorher entsprechend
filtern und dann einfach jeweils mit dem gefilterten Ergebnis den
Serienbrief erstellen.

> Dankend, Daniel

--
 ..... und tschüss

               Franklin

--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? https://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: https://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: https://listarchives.libreoffice.org/de/users/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert
Robert Großkopf Robert Großkopf
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Datensätze auswählen für Seriendruck

In reply to this post by Daniel Wachter
Hallo Daniel,
>
> Wie führt man am besten einen Seriendruck mit einer Untermenge an
> Datensätzen einer Tabelle durch? Beispiel: Ich habe eine Tabelle mit
> allen Freunden eines Vereins. Einigen davon, die dem Verein nahe stehen,
> will ich gelegentlich dringende Spendenaufrufe schicken. Einige will ich
> zu allen Einführungsveranstaltungen einladen. Usw. Wie macht man das am
> besten? Und: In Calc oder in Base?

Na ja, wenn Du schon fragst: Natürlich Base, weil Base die Datenbank von
LO ist, Calc die Tabellenkalkulation. Und mit Adressen würdest Du ja
nicht rechnen wollen, oder? Eine andere Antwort hätte hier aber auch
niemand von mir erwartet ...

Die Daten kannst Du über eine Abfrage bereitstellen. Datengrundlage ist
dann eben nicht die Tabelle, sondern die Abfrage. Da kannst Du dann mit
Parametern oder Filtern arbeiten. Genauso geht das aber auch, soweit ich
das noch richtig im Kopf habe, über den Ausdruck z.B. aller markierten
Datensätze.

Gruß

Robert
--
Homepage: http://robert.familiegrosskopf.de
LibreOffice Community: http://robert.familiegrosskopf.de/map_3


--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? https://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: https://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: https://listarchives.libreoffice.org/de/users/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert
Mohing Mohing
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Datensätze auswählen für Seriendruck

Prosit Neujahr!

Wie immer führen viele Wege nach Rom. Sowohl Base wie Calc sind hierfür
geeignet.
Entscheidend ist womit der Ersteller besser umgehen kann- mit einer
Datenbank oder einer Tabelle.
Augenscheinlich wäre eine Tabelle vorstellbarer.

Grüsse


Am 01.01.2018 um 16:27 schrieb Robert Großkopf:

> Hallo Daniel,
>> Wie führt man am besten einen Seriendruck mit einer Untermenge an
>> Datensätzen einer Tabelle durch? Beispiel: Ich habe eine Tabelle mit
>> allen Freunden eines Vereins. Einigen davon, die dem Verein nahe stehen,
>> will ich gelegentlich dringende Spendenaufrufe schicken. Einige will ich
>> zu allen Einführungsveranstaltungen einladen. Usw. Wie macht man das am
>> besten? Und: In Calc oder in Base?
> Na ja, wenn Du schon fragst: Natürlich Base, weil Base die Datenbank von
> LO ist, Calc die Tabellenkalkulation. Und mit Adressen würdest Du ja
> nicht rechnen wollen, oder? Eine andere Antwort hätte hier aber auch
> niemand von mir erwartet ...
>
> Die Daten kannst Du über eine Abfrage bereitstellen. Datengrundlage ist
> dann eben nicht die Tabelle, sondern die Abfrage. Da kannst Du dann mit
> Parametern oder Filtern arbeiten. Genauso geht das aber auch, soweit ich
> das noch richtig im Kopf habe, über den Ausdruck z.B. aller markierten
> Datensätze.
>
> Gruß
>
> Robert


--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? https://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: https://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: https://listarchives.libreoffice.org/de/users/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert
Daniel Wachter Daniel Wachter
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Datensätze auswählen für Seriendruck

In reply to this post by Franklin Schiftan
Am 01.01.2018 um 12:35 schrieb Franklin Schiftan:
> Da gibt's sicher mehrere Wege, die nach Rom führen ...
> Für mich war es immer am einfachsten, zunächst in der
> Ausgangstabelle alle jeweils gewünschten Datensätze, also in Deinem
> Beispiel zunächst alle mit dem Kennzeichen 'nahestehend', zu
> filtern, dann diese gefilterte Untermenge in eine andere (hier auch
> immer gleich heißende) Serienbrief-Basis-Tabelle zu kopieren und
> diese dann als Quelle für den Serienbrief zu verwenden.

Danke, das hat mich auf die richtige Fährte gebracht! Zusammenfassung
meiner Lösung, bei der ich die Daten in Calc eintrage, nicht in Base:
* Sofern noch nicht geschehen, im Writer über Bearbeiten>Datenbank
austauschen die ods-Datei als Datenquelle einbinden. Dabei entsteht
irgendwo eine gleichnamige odb-Datei, die man aber nie zu öffnen braucht.
* Eine Spalte "Auswahl" einfügen. Dort Kennzeichen eintragen, z.B.
"spender", "ausgetreten", "1" oder "0". Bei Bedarf neue Spalten hinzufügen
* ods-Datei öffnen. Auto-Filter aktivieren, die nicht zu druckenden
wegfiltern, z.B. durch den Filter "spender". Dann seriendrucken.
Alternativ kann man das Filtern auch erst im Seriendruckdialog durchführen.

So brauche ich nicht einmal irgendwelche Datensätze kopieren oder
weitere Datenblätter (Tabellen) hinzufügen.

Ein anderer Weg wäre, die Daten in Base einzutragen und dann eine
Abfrage herzustellen. Natürlich bietet Base viele Möglichkeiten, die
Calc nicht bietet. Ich schätze, daß z.B. für eine Adreßverwaltung die
Arbeit mit Calc einfacher ist, solange man diese Möglichkeiten nicht
braucht. Vielleicht ist die Verwaltung von Daten, die man für
Seriendruck braucht, aber auch mit Base einfach, wenn man es einmal
gelernt hat.

Weitere Hinweise habe außer im Writer-Handbuch gefunden in:
-
https://redmine.documentfoundation.org/attachments/download/984/Tutorial_Serienbrief_V1.0.pdf
- https://help.libreoffice.org/Writer/Defining_Conditions/de

Dankend, Daniel


--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? https://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: https://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: https://listarchives.libreoffice.org/de/users/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert
Daniel Wachter Daniel Wachter
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Datensätze auswählen für Seriendruck

In reply to this post by Robert Großkopf
Am 01.01.2018 um 16:27 schrieb Robert Großkopf:

> Na ja, wenn Du schon fragst: Natürlich Base, weil Base die Datenbank von
> LO ist, Calc die Tabellenkalkulation. Und mit Adressen würdest Du ja
> nicht rechnen wollen, oder?

Verstehe. Andererseits: wenn ich eine Teilnehmerliste eines Seminars
erstellen muß zum Ausdrucken der Namensschilder u.a., geht es schneller,
mit Calc eine ods-Datei zu erstellen und die Daten reinzuschreiben. Wenn
ich mit Base eine Datenbank erstelle, muß ich da durch "Tabelle in der
Entwurfsansicht erstellen" gehen, etc.

Bin aber gerade draufgekommen (Base-Anfänger), daß ich die Calc-Datei
erstellen kann und dann eine neue Datenbank erstellen kann, welche die
Calc-Datei als externe Datenquelle verwendet. Um eine Calc-Tabelle als
Datenquelle für den Seriendruck zu verwenden, muß man das sogar machen.
Für den genannten Zweck so eine Datenbank zu erstellen, scheint mir
einfacher als die Erstellung einer Tabelle aus Base heraus, und dann
kann ich einfach die Tabelle mittels Calc befüllen und verändern. Bei
einer internen Datenquelle hingegen muß ich das mit Base machen, soweit
ich sehe.
Daniel




--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? https://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: https://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: https://listarchives.libreoffice.org/de/users/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert
Robert Großkopf Robert Großkopf
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Datensätze auswählen für Seriendruck

Hallo Daniel,
>
> Verstehe. Andererseits: wenn ich eine Teilnehmerliste eines Seminars
> erstellen muß zum Ausdrucken der Namensschilder u.a., geht es schneller,
> mit Calc eine ods-Datei zu erstellen und die Daten reinzuschreiben. Wenn
> ich mit Base eine Datenbank erstelle, muß ich da durch "Tabelle in der
> Entwurfsansicht erstellen" gehen, etc.

Sicher nimmst Du das Verfahren, das für Dich einfacher zu handhaben ist.
Deswegen auch der Zusatz von mir, dass "eine andere Antwort ... hier
auch niemand von mir erwartet" hätte. Liegt einfach daran, dass für mich
Base-Datenbanken das tägliche Brot sind. Den Umweg über Calc habe ich
deswegen nie genutzt, weil ich da keine Daten aus der Base-Datei heraus
editieren kann und die Abfragemöglichkeiten doch sehr beschränkt sind.

Gruß

Robert
--
Homepage: http://robert.familiegrosskopf.de
LibreOffice Community: http://robert.familiegrosskopf.de/map_3


--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? https://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: https://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: https://listarchives.libreoffice.org/de/users/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert
Daniel Wachter Daniel Wachter
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Datensätze auswählen für Seriendruck

Danke an alle, durch die Antworten habe ich heute viel über Seriendruck
und Base gelernt! Werde beides eifrig anwenden und unsere
Adreßverwaltung auf Vordermann bringen.
Daniel


--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? https://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: https://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: https://listarchives.libreoffice.org/de/users/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert