Quantcast

LibreOffice 5.1 veröffentlicht

Posted by Florian Effenberger Florian Effenberger  
Report Content as Inappropriate
      Options
LibreOffice 5.1 veröffentlicht
Verfügbar für Linux, Mac OS X und Windows

Berlin, 10. Februar 2016 - The Document Foundation kündigt die
Verfügbarkeit von LibreOffice 5.1 an, einer kompletten Open Source
Office-Suite, die den Vergleich mit ähnlichen Produkten nicht scheuen
muss und zudem mit herausragenden Interoperabilitätsfunktionen glänzt.

LibreOffice 5.1 wartet mit einer komplett überarbeiteten Oberfläche auf
und bringt zahlreiche Verbesserungen insbesondere für das
Unternehmensumfeld: bessere Unterstützung für ODF 1.2, Interoperabilität
mit proprietären Dokumentformaten und die Anbindung von Dokumenten auf
entfernten Servern.

LibreOffice wurde seit der Erstveröffentlichung im Januar 2011 über 120
Millionen Mal heruntergeladen. Rund um den Globus setzen große
Unternehmen und Organisationen auf LibreOffice, zuletzt das italienische
Militär mit über 100.000 Installationen.

Highlights in LibreOffice 5.1

Benutzeroberfläche: Die Benutzeroberfläche von LibreOffice 5.1 wurde
stark überarbeitet, um den Zugriff auf die meistgenutzten Funktionen
einfacher und schneller zu machen. Jedes Modul hat einen neuen Menüpunkt
erhalten, um den Zugriff zu erleichtern. Zusätzlich wurden zahlreiche
Bildschirmsymbole und Menüs anhand von Benutzerrückmeldungen neu angeordnet.

Interoperabilität: Die Kompatibilität mit proprietären Dokumentformaten
wurde weiter verbessert, um den Austausch mit anderen Office-Paketen zu
erleichtern. Zusätzlich wurden Filter für Apple Keynote 6, Microsoft
Write und Gnumeric-Dokumente hinzugefügt.

Tabellenkalkulation: Calc wurde um einige interessante Funktionen
erweitert, die unter anderem die Interoperabilität mit OOXML-Tabellen
und ODF 1.2 verbessern.

Zugriff auf entfernte Dokumente: Dokumente auf Serverdiensten wie
Sharepoint, Google Drive und Alfresco können nun direkt und ohne Umweg
aus dem Dateimenü heraus geöffnet werden.

Eine vollständige Liste aller wichtigen neuen Funktionen finden sich in
der englischsprachigen Pressemitteilung und unter
http://www.libreoffice.org/discover/new-features/

LibreOffice 5.1 hat auch Verbesserungen “unter der Haube” erfahren, dank
der Arbeit hunderter Beitragender – es ist ein Office-Paket, das noch
einfacher zu entwickeln, zu warten und zu verbessern ist als bisher.
Auch, wenn diese Verbesserungen für den Endanwender meist im Verborgenen
liegen, so sind sie für den Einsatz in Unternehmen und Organisationen
unerlässlich.

“LibreOffice 5.1 ist ein weiterer wichtiger Schritt auf unserem Weg hin
zu einer Office-Suite, die genau an die Wünsche und Bedürfnisse der
Nutzer angepasst ist”, sagt Björn Michaelsen, Mitglied im Vorstand der
Document Foundation und einer der führenden LibreOffice-Entwickler.
“Seit dem Jahr 2012 haben wir verschiedene Entwicklungsschritte
durchlaufen, um den Code aufzuräumen und zu verbessern. Wir sind jetzt
auf einer Stufe angelangt, auf der wir die Oberfläche nach und nach
verbessern können.”

“Der dritte LibreOffice-Entwicklungszyklus führt uns hin zum Konzept
einer neuen Benutzeroberfläche, in dem der Anwender eine bessere
Kontrolle über die Bedienelemente hat, um seine Arbeitsfläche
bestmöglich anzupassen”, fügt Jan Holešovský hinzu, künftig Mitglied im
Vorstand der Stiftung und Mitglied des Design-Teams.

Verfügbarkeit und Unternehmenseinsatz

LibreOffice 5.1 stellt den aktuellen Entwicklungsstand bei freien
Office-Paketen dar und wendet sich primär an Technikinteressierte,
“Early Adopter” und erfahrene Anwender.

Für den Unternehmenseinsatz pflegt die TDF weiterhin die bewährte
5.0er-Serie, zu der in Kürze eine Version 5.0.5 erscheinen wird. Die
Stiftung empfiehlt Unternehmen und Organisationen, beim Einsatz von
LibreOffice auf zertifizierte Dienstleister zurückzugreifen, die Level
3-Support, Migrationsberatung und Training anbieten:
http://www.libreoffice.org/get-help/professional-support/

LibreOffice 5.1 steht ab sofort unter
http://de.libreoffice.org/download/libreoffice-fresh/ zum Download zur
Verfügung. Anwender, Freunde von freier Software und
Community-Mitglieder sind herzlich eingeladen, The Document Foundation
mit einer Spende zu unterstützen: http://de.libreoffice.org/donate/

Pressekontakt

Italo Vignoli - [hidden email]
Handy +39 348 5653829 - Jabber [hidden email]
Skype italovignoli - Hangout [hidden email]

--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/announce/
Loading...