Zertifizierungsprogramm für LibreOffice-Migration und LibreOffice Training Professionals

Posted by Florian Effenberger Florian Effenberger  
Report Content as Inappropriate
      Options
The Document Foundation (TDF) kündigt Zertifizierungsprogramm für
LibreOffice-Migration und LibreOffice Training Professionals an

Berlin, 5. November 2014 - The Document Foundation kündigt ein
Zertifizierungsprogramm für Experten in LibreOffice-Migrationen und für
LibreOffice Training Professionals an. Die Programme stehen bis April
2015 den TDF-Mitgliedern zur Verfügung, und werden danach für alle
Unterstützer freier Software angeboten. Details sind verfügbar unter
http://www.documentfoundation.org/certification

„Die LibreOffice-Zertifizierung ist ein absolutes Novum für ein
Community-basiertes Projekt und wurde ausgehend von „Best Practices“ auf
das TDF-Ökosystem angepasst“, sagt Italo Vignoli vom
TDF-Zertifizierungskomittee. „Wir möchten damit die Fähigkeiten der
Migrationsanbieter und Trainer anerkennen, die in der Lage sind, große
Organisationen bei der Einführung von LibreOffice zu unterstützen. Durch
die Zertifizierung werden sie als LibreOffice-Experten und Botschafter
für die freie Office-Suite wahrgenommen.“

Das Zertifizierungskomittee hat zudem mehrere LibreOffice Certified
Professionals für Migrationen und Trainings ernannt, die der Stiftung
dabei helfen, Anwärter für die LibreOffice-Zertifizierungen im Rahmen
eines „Peer Reviews“ zu begleiten.

LibreOffice Certified Professionals für Migrationen und Trainings sind:
Lothar Becker (.riess), Eliane Domingos de Sousa (EDX Informatica),
Sophie Gautier (unabhängig), Olivier Hallot (EDX Informatica), Thomas
Krumbein (unabhängig), Leif Lodahl (Magenta), Marina Latini (Studio
Storti), Cor Nouws (Nou & Off), Gustavo Buzzatti Pacheco (unabhängig),
Stefano Paggetti (Regione Umbria), Jacqueline Rahemipour (unabhängig),
Charles H. Schulz (unabhängig), und Italo Vignoli (unabhängig). Diese 13
LibreOffice Certified Professionals reihen sich in die Riege der seit
Oktober 2010 mittlerweile 42 zertifizierten Entwickler ein.

LibreOffice Certified Professionals sind in der Lage, die Einführung von
LibreOffice in Unternehmen mittels Migrationsberatung, Training und
professionellen Level-3-Support zu unterstützen, in Form von
Projektmanagementleistungen, Erarbeitung von Migrationsstrategien,
Durchführen von Anwenderschulungen sowie der Anwendungsentwicklung und
dem Bereitstellen von Fehlerkorrekturen.

Die Liste der LibreOffice Certified Professionals kann auf der
Zertifizierungs-Website eingesehen werden:
http://www.documentfoundation.org/certification


Über The Document Foundation (TDF)

The Document Foundation ist eine gemeinnützige, rechtsfähige Stiftung
des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Berlin. Gegründet im Februar 2012,
und hervorgegangen aus dem ehemaligen OpenOffice.org-Projekt, ist ihre
Aufgabe die Förderung und Entwicklung von Office-Software zur freien
Nutzung durch jedermann. Mit LibreOffice gibt sie die bekannte freie
Office-Suite in über 110 Sprachen und für alle bekannten Betriebssysteme
heraus, die weltweit von Millionen Menschen eingesetzt wird, und auf das
offene OpenDocument-Format setzt. Die Entwicklung des Programms wird
dabei von hunderten Freiwilligen aus aller Welt vorangetrieben, was sich
auch in der internationalen Besetzung des Vorstands widerspiegelt.
Innovativ ist die Organisation der Stiftung: Durch das eigens ins Leben
gerufene Mitglieder-Kuratorium, das derzeit über 200 Personen aus aller
Welt umfasst und quartalsweise neu besetzt werden kann, beteiligt die
Document Foundation in ihrem meritokratischen Ansatz all diejenigen, die
sich um das Wohl der Stiftung verdient gemacht haben.

Pressekontakte: http://www.documentfoundation.org/contact/

--
Liste abmelden mit E-Mail an: [hidden email]
Probleme? http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/announce/
Loading...